Saisonrückblick Jugend 2018/2019

10.06.2019

 

Die Jugend des TV Loxstedt meldete in diesem Jahr drei Mannschaften im Punktspielbetrieb. Die B-Schüler als Anfängermannschaft, die A-Schüler als Mannschaft, die Erfahrung in einer höheren Altersklasse sammeln sollte und die 1. Jungen in der Bezirksklasse Nord, als stärkste Mannschaft unserer Jugend.

 

Schüler B:

Nachdem die Mannschaft, bestehend aus Felix, Tim, Daniel und Elina, mit drei Siegen in Folge einen starken Saisonstart hinlegte, folgte eine kleine Ergebniskrise mit einer Serie von Niederlagen. Das letzte Spiel der Hinrunde wurde dann aber noch gewonnen, sodass ein insgesamt positiver Abschluss auf dem vierten Platz verzeichnet werden konnte.

Dieser reichte aber nicht zum Aufstieg in die 1. Kreisklasse, so verblieb man zur Rückrunde in der 2. Kreisklasse Süd. Die Rückrunde begann ebenfalls mit mehreren Siegen in Folge, auf welche zwei Niederlagen und noch ein Sieg folgten. Das Resultat war ein verdienter 3. Tabellenplatz.

Ein besonderer Dank gilt den Ersatzspielern Alex, Jakob und Henriette, die immer eine Verstärkung waren, und den Eltern, die immer bereit waren zu helfen, wenn es Fragen oder Probleme gab. Ich freue mich auf eine weitere Saison mit der Mannschaft und hoffe, dass alle mit der bisherigen Begeisterung dabei bleiben.

gezeichnet: Lars Brinkmann

 

 

 

 

1. Schüler A:

Unsere erste Schüler A trat in dieser Saison in der Kreisklasse Süd an. Mit Alexander Frey, Henriette Steinhauer und Annika Schnittger gehörten drei Spieler/innen dazu, die ohne weiteres noch eine Altersklasse jünger hätten spielen dürfen. Somit war auch die Erwartungshaltung an die Mannschaft nicht allzu hoch, denn für einen zu dem Zeitpunkt noch 10-jährigen Alexander Frey, ist es schwer, einen 15-jährigen Gegenspieler zu schlagen. Das gleiche gilt natürlich auch für alle anderen Spieler/innen dieses Teams.

Dennoch schafften sie gemeinsam in der Hinserie Unglaubliches und wurden am Ende Dritter, was einen Aufstiegsplatz in die 1. Kreisklasse bedeutete. Da in Jugendaltersklassen bereits nach einer Halbserie neue Spielklassen gebildet werden, traten nun die besten drei Mannschaften aus dem Südkreis, Nordkreis und Mitte in einer „Superliga“, bestehend aus neun Teams, an. Dass man hier einen schweren Stand haben würde, war schon vor dem ersten Spiel klar.

Am Ende stand ein 7. Platz zu Buche, man darf aber einige Dinge nicht außer Acht lassen:
Eines der jüngsten Teams der ganzen Altersklasse ließ bereits in der Hinrunde etliche Gegner hinter sich und schaffte den Aufstieg!  Bis auf zwei Spiele waren es knappe Niederlagen. Zudem erschwerten krankheitsbedingte Ausfälle bessere Leistungen in den knappen Spielen, da diese einfach nicht ausreichend kompensiert werden konnten.

Wir können von einer gelungenen Saison reden. Aus den Niederlagen haben wir gelernt und in dieser Saison trotzdem viele Fortschritte gemacht, sowohl sportlich als auch menschlich.

Zu danken ist noch den Eltern dieser Mannschaft, die über die gesamte Saison als Fahrer und Mitbetreuer zur Verfügung standen und damit Vieles vereinfachten.

Ich freue mich als Trainer bereits sehr auf die kommende Saison und bin davon überzeugt, dass dann nicht nur wie bisher das Spielerische stimmig sein wird, sondern auch die guten Resultate wiederkommen werden.

gezeichnet: Thore Frenzel

 

 

 

Jungen:

Die Erwartungen an die 1. Jungen waren, bedingt durch Thilo und Sebastian, beide bereits Stammspieler in der 1. Herren, die aber noch ein Jahr auf Jungenniveau spielen wollten, relativ hoch, und eigentlich wäre alles andere als die Meisterschaft in dieser Klasse enttäuschend gewesen.

Die 1. Jungen, mit Thilo, Sebastian, Mattis, Lasse, Linus und Justin, spielten in dieser Saison in der Bezirksklasse Nord und starteten mit einer Siegesserie. Sie mussten sich bis zum Ende der Hinrunde in nur zwei Spielen geschlagen geben. Durch eine bessere Bilanz gegenüber dem GTV reichte das für einen zweiten Platz nach der Hinrunde. Aufgrund einer Verletzung ist Sebastian dann leider für die Rückrunde ausgefallen. Dadurch geschwächt, musste das Team in der Rückrunde leider zwei Unentschieden und zwei Niederlagen hinnehmen. Das hatte zur Folge, dass sich die Jungs, die während der Saison auch noch Justin als Spieler verloren, am Ende mit einem 4. Platz zufrieden geben mussten. Aufgrund der Spielerausfälle hat Alex in der Mannschaft ausgeholfen, eine für ihn perfekte Gelegenheit, um Spielpraxis zu sammeln und sogar einige Siege zu holen!

Dabei ist Thilos Bilanz mit nur einer Niederlage explizit zu nennen; genauso überragend war die Trainingsbereitschaft der Mannschaft.

Somit haben sie aus einer relativ verkorksten Saison schließlich doch noch das Beste gemacht und alle Spieler hatten trotzdem eine Menge Spaß.

gezeichnet: Lars Brinkmann