A dream comes true - Die Geschichte einer Wiederauferstehung..

29.03.2018

 

Es gibt Dinge, die geschehen eigentlich nur im Film.

Wieso? Na, weil im wahren Leben im Normalfall nicht alles perfekt läuft. Und selbst im Sport ist man regelmäßig Rückschlägen ausgesetzt, etwa Niederlagen oder nicht erreichter individueller, aber auch mannschaftlicher Leistungen.

Vor diesem Hintergrund hört sich diese Geschichte eigentlich an wie ein Filmklassiker:

Die Tischtennisabteilung des TV Loxstedt steht am Abgrund - Die Mannschaft wurde mehrere Jahre nacheinander nach unten durchgereicht, zur Saison 2014/2015 wird gerade mal noch eine einzige Herrenmannschaft gemeldet, zahlreiche Abgänge sind zu vermelden und Perspektive scheint es kaum zu geben. Einige Jahre bewegt man sich im Niemandsland der 1. Kreisklasse Süd.

Doch dann kommt die Saison 2016/2017:
Eine Mannschaft, bestehend aus jung und alt, neu formiert aus Loxstedter Urgesteinen, aufstrebenden Herren und stark aufspielenden Jugendlichen, steigt nach einer überragenden Saison 2016/2017 als Meister in die Kreisliga Süd auf, indem man im Finalspiel den direkten Konkurrenten TSV Nesse (Hinspiel 8:8) in der Rückrunde mit einem sagenhaften 9:2 aus der Loxstedter Halle „fegt“.

 

Schöpfer des Erfolgs: Peter Bindrim, Thilo Dornis, Detlef Bohnen, Sven Witthohn, Thore Frenzel, Sebastian Wyluda

 

Als Ziel für die folgende Saison setzte man – als Aufsteiger – natürlich den Klassenerhalt – und wurde direkt im ersten Spiel mit einem 4:9 in Loxstedt gegen Lunestedt auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Hier machte sich nun einige Enttäuschung breit, aber auch das Wissen, dass wir es eigentlich besser können.

Und siehe da, es folgten nur noch zwei Unentschieden in der Hinserie, am Ende schlugen sechs Siege zu Buche und der TV Loxstedt arbeitete sich klammheimlich vom letzten Tabellenplatz vor auf den zweiten, punktgleich mit dem Tabellenführer, der Mannschaft vom Geestemünder TV V.

Dass sich nun unsere Ziele anpassten, ist selbstverständlich. Jeder von uns wusste, dass es möglich ist, mehr zu schaffen als bloß die Klasse zu halten, vielleicht sogar ganz oben anzugreifen.

Gesagt, getan: Unsere Rückrunde lief bis heute, bis auf ein 8:8 gegen den TSV Nesse, überragend. Es bleiben nun nur noch zwei Spiele übrig. Wir stehen an der Tabellenspitze und spielen am 09.04. in Lunestedt und in derselben Woche am Freitag, den 13.04. bei uns zu Hause gegen den Tabellenzweiten vom Geestemünder TV V – Was für ein Finale!

 

Quelle: https://www.mytischtennis.de/clicktt/TTVN/17-18/ligen/Kreisliga-Sued/gruppe/309061/tabelle/gesamt [29.03.2018]



Nun kommt aber ihr dazu!

Damit unser kleiner Film aber auch ein Happy-End hat, benötigen wir natürlich jede Unterstützung, die wir haben können. Also bitten wir jeden, egal ob Tischtennisfan oder nicht, am 13.04. unser großes Finale in unserer heimischen Halle in der Jahnstraße in Loxstedt zu verfolgen und uns zu den nötigen Punkten zu motivieren. Spielbeginn ist um 20:00 (ab 19:30 wird die Halle zu betreten sein), jede Stimme, jeder Applaus zählt, also nehmt Eure Familien und helft unserer kleinen Tischtennisfamilie etwas Undenkbares zu schaffen und die Meisterschaft als Aufsteiger perfekt zu machen.

 

Um den Film aber noch spannender zu machen fehlt ein kleines Detail: Zeitgleich wird neben uns die 2. Herrenmannschaft in der 4. Kreisklasse ihr Finale gegen Kührstedt bestreiten – was wäre das für ein Abend, wenn eine Abteilung mit zwei Herrenmannschaften am selben Abend zwei Meister stellen könnte…

Fortsetzung folgt...

 

 

 

Über eine kurze Anmeldung persönlicher oder schriftlicher Art zu Planungszwecken würden wir uns natürlich sehr freuen!


Thore Frenzel: Tel: 0179 9329 621

 

 

 

 

 

gez.: Thore Frenzel