An den Händen der ganz Großen! Tischtennis - Bundesliga!

29.10.2017

 

Ein besonderes Event, das man sein ganzes Leben nicht mehr vergisst, konnten die Jüngsten des TV Loxstedt am gestrigen Sonntag erleben: In eine Arena vor mehr als 450 Zuschauern einlaufen – an der Hand einiger der größten Spieler aus der Tischtennisszene.

 

Der TV Loxstedt war nämlich mit knapp 30 Teilnehmern – darunter 7 Einlaufkindern - zu Gast beim Spitzenspiel der Tischtennisbundesliga:

SV Werder Bremen – Borussia Düsseldorf

 


von links nach rechts: Jakob Lübsen, Jonas Frey, Alexander Frey, Felix Hübscher, Elina Krägelin, Belana Hägermann, Celine Apel

 

Grund hierfür waren wieder einmal die überaus guten Kontakte einer unserer Jugendbetreuer Detlef Bohnen zur Szene, der uns dieses Erlebnis ermöglichte.

Und wir wurden nicht enttäuscht.

Die Begegnung entwickelte sich zu einem wahren Topspiel.

Werder Bremen trat mit dem deutschen Nationalspieler Bastian Steger, dem Afrikameister und Weltranglisten-21. Omar Assar und dem aufstrebenden, überaus talentierten Rumänen Hunor Szocs (WRL 83) an. Auf der anderen Seite fehlte beim Rekordmeister - quasi den „Bayern“ des Tischtennis - zwar die deutsche Nummer 2 Timo Boll, mit dem schwedischen Ausnahmetalent Anton Källberg (WRL 75), Stefan Fegerl (WRL 31) und dem Linkshänder Kristian Karlsson (WRL 23) waren diese aber immer noch bestens vertreten.

Nachdem die Spieler mit den Kids unter lautem Applaus einliefen, begann auch sofort das Spiel:

Bastian Steger gegen Stefan Fegerl

Nach einer hart umkämpften Partie und vielen Weltklasse-Ballwechseln siegte Steger hier 3:2 und brachte die Werderaner in Front.

Bremens Nummer 1 Bastian Steger (links) kann das erste Spiel knapp für sich entscheiden.

Nun spielte Omar Assar gegen Anton Källberg. Assar ist ein überaus starker Blockspieler, weshalb die Ballwechsel nie unspektakulär endeten. Leider verlor Assar hier aber mit einigem Netz- und Kantenpech im fünten Satz 2:3 und Düsseldorf glich aus. Kleiner Fakt am Rande: Zu diesem Zeitpunkt war bereits über 1 ½ Stunden gespielt!

Danach folgte das Duell Hunor Scozs gegen Kristian Karlsson, welches, selbstverständlich für dieses Spiel, im finalen Satz endete, den Hunor unter tosendem Applaus für sich entscheiden konnte!

Hunor Szosc (links) bringt die Bremer erneut in Front: 2:1!

2:1 für Werder!
Das nominelle Topduell, Steger gegen Källberg folgte.

Dass ihn das erste Spiel Kraft gekostet hatte, sah man Steger relativ früh an. Er kämpfte wie verrückt und auch wir gaben alles, um ihn zu unterstützen, jedoch war hier leider kein Sieg drin und Steger unterlag, zum ersten Mal an diesem Abend, „nur“ in vier Sätzen mit 1:3.

Es sollte also im letzten, im fünten Spiel entschieden werden – an Spannung kaum zu überbieten.

Leider konnte Assar seine Weltklasse gegen Fegerl nicht abrufen und verlor ebenfalls knapp mit 1:3, Endstand 2:3, Sieg für den Rekordmeister.

Nun mussten wir uns leider mit einer Niederlage von Werder begnügen, sahen aber ein hochklassiges Match mit einer Marathonspielzeit von beinahe 5 Stunden und traten so doch relativ zufrieden die Heimreise an.

Was bleibt nun also an Erfahrungen zurück?

Ein toller Ausflug mit einem großen Teil der Tischtennisabteilung, Einlaufen mit den Vorbildern – ein Erlebnis, was für immer im Gedächtnis bleibt, Weltklasse-Tischtennis vom Allerfeinsten, das ein oder andere Autogramm, ein geklauter Ball und ganz ganz viel Spaß!

Die B-Schüler des TV Loxstedt vor den Bundesliga-Spielern des SV Werder Bremen

 

Herzlichsten Dank natürlich an Detlef Bohnen, der uns diesen Ausflug ermöglicht hat und an alle Fahrer und Betreuer, ohne die die Umsetzung ebenfalls nicht möglich gewesen wäre.

 

gez. Thore Frenzel