"Flaggschiff" startet in die neue Saison

22.09.2017

Am 22. September war es nun endlich soweit:

Die Erste Herren des TV Loxstedt startete als Aufsteiger zu Hause gegen die fünfte Mannschaft aus Lunestedt (Letztjähriger 4.) in die neue Kreisliga-Saison. Gleich am darauffolgenden Montag ging es auch direkt weiter, diesmal gegen den Vizemeister aus Hagen.

Unser Saisonziel? Der sichere Klassenerhalt. Deshalb waren diese ersten beiden Partien natürlich sehr schwer für uns als Aufsteiger; wir wollten uns bloß vernünftig präsentieren und schauen, ob wir etwas holen könnten.

Und siehe da? Die Überraschung kam!

 

Zuerst kam das Spiel gegen Lunestedt.

Wir starteten in Bestbesetzung, man sah uns aber die Nervosität, sich in einer neuen Klasse als Außenseiter präsentieren zu müssen, an. Dies wirkte sich umgehend auf`s Spiel aus:
Wir starteten mit 0:3 nach den Eingangsdoppeln. Hiervon verloren wir zwei Spiele im 5. Satz. In unserer ersten Einzelrunde gewannen lediglich Thore Frenzel und Sebastian Wyluda ihre Spiele, Sven Witthohn unterlag im 5. Satz und Detlef Bohnen und Peter Bindrim waren relativ chancenlos.

Nun mussten wir mit einem 2:7 mit dem Rücken zur Wand spielen. Nachdem Sven und Thore in der zweiten Einzelrunde ihre Spiele deutlich gewannen, verloren Peter und Detlef jeweils wieder im 5. Satz und machten so eine 4:9 - Niederlage perfekt - bei der wir fünf Spiele im 5.Satz verloren und keines gewannen.

Trotzdem machen wir uns nach dieser Leistung Hoffnungen auf die Rückrunde, denn in den wenigsten Matches waren wir chancenlos unterlegen.

 

               4 : 9            

 

Drei Tage später kam der Vizemeister aus Hagen zu uns.

Wir hatten die Niederlage gegen Lunestedt noch nicht verdaut, schon kam die nächste Hiobsbotschaft: Sebastian Wyluda musste kurz vor Spielbeginn wegen Krankheit absagen. Zum Glück konnte Jannes Witthohn als erster Ersatzmann, Stammspieler in der 2. Herren, direkt seine Hilfe anbieten und Lorenz Nancken, ehemaliger Jugendwart, Coach und Spieler beim TV Loxstedt sagte seinen Besuch als Coach an! So starteten wir doch mit einigen Hoffnungen in das Spiel.

Die Doppel liefen nun deutlich besser. Diesmal stand ein 2:1 anstelle eines 0:3 zu Buche, was uns natürlich Aufwind für die folgenden Spiele gab.

In der ersten Einzelrunde lief alles wie am Schnürchen: Lediglich Peter verlor sein Spiel gegen Kai Grotjohann, ansonsten konnten ALLE anderen ihre Spiele gewinnen. Besonders starke Leistungen von Jannes gegen Arnold Goldmann und Thilo gegen Jens Hensing müssen hier unbedingt erwähnt werden. Alles lief zusammen, wir führten bereits mit 7:2, es fehlten nur noch zwei Punkte - sollte es diesmal etwas mit dem Sieg werden? Sven machte den Anfang und beantwortete die Frage direkt mit „JA!“. Er gewann sein Spiel gegen Kai Grotjohann mit 3:1.

Ein Punkt fehlte nun noch. Mit diesem konnten aber Peter und Thore nicht dienen; beide unterlagen ihren Gegenspielern und auch Detlef lag bereits mit 0:2 zurück. Doch dann spielte Detlef seine ganze Routine aus, kämpfte von der ganzen Bank unterstützt Punkt für Punkt und gewann die folgenden drei Sätze.

Endstand 3:2 für Detlef

9:4 für den TV LOXSTEDT!

 

              9 : 4     

 

Ein überraschender erster Saisonsieg, der uns aber zeigt, dass der Klassenerhalt als Mindestziel durchaus möglich scheint.

Uns bleibt jetzt erst einmal ein Monat, um an unseren Schwächen zu arbeiten, bis wir am 27. Oktober zu unserem ersten Auswärtsspiel beim GTV 5 antreten, hoffentlich mit dem nächsten Saisonsieg.

 

gez. Thore Frenzel